Die erste Stadt des Kanarischen Archipels, der im Jahr 1999 der Titel des UNESCO Weltkulturerbes verliehen wurde. Die quirlige Stadt San Cristóbal de La Laguna präsentiert sich als ehrwürdige Kolonialstadt und Standort der einzigen Universität der Kanarischen Inseln.

teneriffa san cristobal de la laguna blick auf die stadt

Die Teneriffa regelmäßig anlaufenden Kreuzfahrtschiffe legen im Hafen von Santa Cruz de Tenerife an. Die größte der Kanarischen Inseln bietet diverse Möglichkeiten, den Liegetag unterhaltsam zu gestalten. Eine der Optionen ist ein Besuch der nur 10 Kilometer entfernten Stadt San Cristóbal de La Laguna. Die etwa 153.000 Einwohner zählende Stadt liegt im Norden von Santa Cruz auf dem Aguere-Hochplateau.

San Cristóbal wurde im 15. Jahrhundert als spanische Kolonialstadt angelegt. Die rasterartige Anlage der geradlinigen Straßen prägt noch heute das Stadtbild. Auf eine schützende Stadtmauer wurde beim Bau der Stadt verzichtet. Mehr als 300 Jahre war San Cristóbal die Inselhauptstadt.

Weitläufige Plätze und verkehrsberuhigte Straßen laden zum Bummeln ein. Und nicht nur die 24.000 Studierenden der Universidad de La Laguna genießen die zahllosen Cafés, Restaurants, Tapas-Bars und Vinotheken. Die Stadt bietet so viele attraktive Zeugnisse kolonialer Architektur, dass die UNESCO nicht umhin kam, San Cristóbals Altstadtkern im Jahr 1999 unter den Schutz des UNESCO Weltkulturerbes zu stellen.

Sehenswertes in San Cristóbal de La Laguna

  • Die baumbestandene Plaza del Adelantado mit dem Rathaus

  • Die repräsentative, von Bäumen gesäumte Plaza de la Catedral mit der gewaltigen, reich ausgestatteten Kathedrale Nuestra Señora del los Remedios.

  • Die Plaza de la Concepción mit der gleichnamigen Kirche. Die Kirche gilt als Wahrzeichen und ältestes Gotteshaus der Stadt. Hervorzuheben sind die geschnitzten Altäre, die Kanzel und schöne Silberarbeiten.

  • Das Kloster Convento Santo Domingo (in Rathausnähe). In der Klosterkirche wird die kunstvollste Prozessionsmonstranz der Kanaren ausgestellt.

  • Das Kloster Convento de Dominicas de Santa Catalina de Siena. Es liegt ebenfalls in der Nähe des Rathauses.

  • Der Palacio de Lercaro beherbergt das Museum für Geschichte und Anthropologie von Teneriffa. Das Haus wird als Stätte kulturellen Interesses bezeichnet.

  • Die Casa de los Jesuitas. Das sehenswerte Gebäude ist Sitz der „Königlichen Wirtschaftlichen Gesellschaft der Freunde des Landes“.

  • Die Casa Salazar. Das in der Mitte des 17. Jahrhunderts erbaute Gebäude ist heute der Bischofssitz.

  • Das Teatro Leal. Das Theater entstand im frühen 20. Jahrhundert. Den Bau ziert eine repräsentative Jugendstilfassade.

  • Das Haus der Markgrafen von Torrehermosa. Der ursprüngliche Bischofssitz liegt dem Theater gegenüber. Heute wird das Gebäude mit dem schönen Innenhof als Hotel genutzt (Hotel Aguere).

Unser Tipp für Kreuzfahrtgäste – Landausflug in San Cristóbal de La Laguna

  • Mit der Straßenbahn Linie 1 von der Station Fundación in Santa Cruz (ca. 600 m vom Kreuzfahrthafen entfernt) bis zur Endhaltestelle Avenida Trinidad in San Cristóbal fahren. Von dort zu Fuß die Stadt erkunden. Preis einer Einzelfahrkarte: 1,35 Euro (Stand 2016).

  • 5 Euro kostet eine Eintrittskarte die zur Besichtigung dreier Kirchen, der Casa Salazar und zum Besteigen des Turms der Iglesia de la Concepción berechtigt (die großartige Aussicht lohnt den über 99 Stufen mit teils ungewohnten Tritthöhen führenden Aufstieg). Die Sammeltickets werden in allen eintrittspflichtigen Bauwerken verkauft.

Fotos San Cristóbal de La Laguna

Übersichtskarte San Cristóbal de La Laguna

Impressum | Datenschutz | © kreuzfahrtenkanaren.de        

Besuchen Sie auch unsere weiteren Kreuzfahrt Webseiten:





Nach oben