Sehenswerte Städte, Monumente, rührige Einkaufszonen oder lange Strände fehlen auf La Gomera gänzlich. Statt dessen ist ein Drittel der Fläche La Gomeras von Naturschutzgebieten bedeckt. Naturliebhaber unter den La Gomera Kreuzfahrt Besuchern dürfen sich auf der schluchtenreichen Insel wie im Paradies fühlen.

la gomera 114 valle gran rey el retamalLa Gomera - Valle Gran Rey el Retamal

La Gomera kurzgefasst

Während die Nachbarinsel Teneriffa Jahr für Jahr von Millionen Touristen heimgesucht wird, hält sich der Besucherstrom auf La Gomera, der zweitkleinsten der sieben Kanarischen Hauptinseln, in engen Grenzen. Dabei muss sich die spektakuläre, immergrüne Insel nicht einmal hinter ihrer großen Schwester verstecken.

Der 370 km² großen Vulkaninsel mangelt es zwar an Stränden, zum Ausgleich laden mehr als 600 km Wanderwege zum intensiven Erleben der Natur ein. Den größten zusammenhängenden Lorbeerwald Europas finden Wanderer und Naturfreunde im oftmals nebelverhangenen Nationalpark Garajonay. In dessen Zentrum liegt der 1.487 Meter hohe Berg Garajonay, die höchste Erhebung der Insel. Weitere Glanznummern der Natur sind das 200 Meter breite und 80 Meter hohe Felsmassiv Los Organos (die Orgelpfeifen) sowie das Valle Gran Rey. Das „Massiv der Orgelpfeifen“ liegt im Norden der Insel und ist nur vom Meer gut sichtbar. Dagegen liegt das legendäre „Tal des großen Königs“ im Südwesten La Gomeras in einem sich zum Meer öffnenden, steilen Tal. Dort bestimmen kleine malerische Siedlungen, viele Palmenbäume und ineinander übergehende terrassierte Felder die Landschaft.

Nicht nur Naturliebhaber schätzen die Insel. Auch die UNESCO engagierte sich für La Gomera. Im Jahr 1986 stellte die Organisation den Nationalpark Garajonay unter den Schutz des Welterbes. Auch die Pfeifsprache El Silbo wurde als zu schützendes Weltkulturgut in die UNESCO-Listen aufgenommen. Und schließlich wurde im Jahr 2011 die Insel als UNESCO-Biosphärenreservat geadelt.

Was unternehmen?

Passagieren, die während einer Kreuzfahrt La Gomera besuchen, werden an Bord der Kreuzfahrtschiffe unterschiedliche organisierte Ausflüge geboten. Dazu gehören Panoramafahrten, Wal- und Delfinbeobachtungen vor der Küste, Ausritte oder der Besuch einer Eselfarm. Zum Gebotenen gehören auch Vorführungen der Pfeifsprache El Silbo.

Wir empfehlen, von organisierten Ausflügen abzusehen und auf La Gomera einen individuellen Ausflug mit einem Mietwagen zu unternehmen. Kreuzfahrtschiffe laufen San Sebastián de La Gomera an. Zuvor reservierte Mietwagen übernimmt man am Kreuzfahrt-Terminal.

Die Tagestour (ca. 100 km) führt zu folgenden Etappenzielen:

  • Roques de San Pedro

  • Roque Cano

  • Nationalpark Garajonay

  • Valle Gran Rey.

Die Straßen sind wenig befahren und in sehr gutem Zustand. Die Strecke ist gespickt mit „Miradoren“. Jeder dieser Aussichtspunkte ist einen Stopp wert, denn häufig werden fantastische Ausblicke geboten.

Im Anschluss an die individuelle Inselrundfahrt bleibt noch ausreichend Zeit für einen Stadtrundgang durch die kleine, überschaubare Inselhauptstadt San Sebastián de la Gomera. Das Kreuzfahrt-Terminal grenzt an das Stadtzentrum an.

La Gomeras Geschichte

Historiker mutmaßen, dass im Altertum phönizische Seefahrer bis zu den Kanarischen Inseln vorstießen. Auch die Römer wussten von ihrer Existenz. Danach gerieten sie in Vergessenheit. Wieder gefunden wurden die Inseln in der Neuzeit von spanischen Entdeckern. Bereits im Jahr 1404 eroberte der normannische Adelige Jean de Béthencourt im Auftrag des Königs von Kastilien La Gomera. Danach wurde über vier Jahrhunderte auf La Gomera Feudalwirtschaft praktiziert. Erst im Jahr 1837 wurde die Insel unmittelbar der spanischen Krone unterstellt.

Allgemeine Angaben

Fläche 370 km²
Form
Nahezu kreisrund;
Durchmesser etwa 25 km; Küstenlinie 98 km
Einwohnerzahl Gesamt circa 24.000
Lage 350 Kilometer vor der Küste Marokkos zwischen La Palma im Westen und Teneriffa im Osten.
Klima Lufttemperaturen: mittlere Tagestemperaturen im Sommer 27 °C, im Winter 22 °C.
Wassertemperatur: zwischen 18 und 23 °C.
Regentage In den Wintermonaten maximal 7 Tage
Inselhauptstadt und Kreuzfahrthafen San Sebastián de La Gomera
Staatswesen La Gomera gehört zur spanischen Provinz Santa Cruz de Tenerife innerhalb der Spanischen Autonomen Gemeinschaft Kanarische Inseln.
Wirtschaft Landwirtschaft zur Eigenversorgung sowie sanfter Tourismus.
Sprache Spanisch
Währung Euro

Fotos La Gomera

 

Videos La Gomera

Bereitgestelt von: lagomera.travel - Der offizielen Tourismus Seite von La Gomera

 

Übersichtskarte La Gomera

Impressum © kreuzfahrtenkanaren.de        

Besuchen Sie auch unsere weiteren Kreuzfahrt Webseiten:
Nach oben